Chornblume produziert CD "Mein Mund besinge tausendfach"

Der Chor „Chornblume“ aus der Ostdeutschen Jährlichen Konferenz der EmK hat eine CD mit Liedern aus dem Gesangbuch produziert. Der Chor schreibt dazu (in Auszügen):

Das Jahr 2020 und der Ausbruch der Corona-Pandemie haben die Welt auf den Kopf gestellt. Unsere Gottesdienste und die dazugehörige Kirchenmusik wurden stark ausgebremst und teilweise sogar zum Stillstand gebracht.

Unter den Eindrücken des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 suchten und fanden unsere Gemeinden verschiedene Gottesdienstmodelle. In dieser Zeit erlebten wir besonders, dass uns das gemeinsame Singen und die alten Choräle fehlten. Das Gesangbuch unserer Evangelisch-methodistischen Kirche ist eine sprichwörtliche Schatzkiste und birgt viele kleine und große musikalische Kostbarkeiten. Diese wollen wir mit unserer CD zu Ihnen nach Hause bringen.

So trafen sich zunächst sieben Chormitglieder in der Leipziger Kreuzkirche, um mehrere Lieder als Basiseinspielung aufzunehmen. Zusätzlich sandten wir diese Vorlagen an alle Sängerinnen und Sänger unseres Chores, die zu Hause am Computer ihre eigene Stimme und teilweise auch verschiedene Instrumente aufnahmen. Danach traf sich erneut ein kleiner Teil des Chores in der Christuskirche Zwickau-Planitz, um weitere Stücke einzusingen. Zum Schluss wurden alle Tonspuren digital zusammengeschnitten, so dass sich ein großer Chorklang ergibt.

Leider reicht eine CD bei weitem nicht aus, um alle geliebten Stücke aus unserem Gesangbuch einzusingen, die vorliegende Auswahl ist nur ein Bruchteil dieses Schatzes. Die Lieder und Choräle sollen zum Mitsingen anregen, sie sollen Erinnerungen an Vertrautes wachhalten und Kraft geben. Denn am Ende eines jeden Tunnels scheint ein Licht, und dieses Licht ist unser Herr Jesus Christus. In dieser Hoffnung kann auch in Krisen Gutes entstehen, es ist immer eine Frage der Sichtweise. Möge diese CD Freude schenken und allen Hörerinnen und Hörern ein Segen sein.

Zu bestellen für 6.99 bei Blessings4you im Onlineshop oder am Büchertisch.

Zurück