Ehret das Alter

Kopfbild von Katrin Kramer, unserer ältesten GottesdienstbesucherinIm September haben wir Katerine Kramers 92. Geburtstag begangen. Das war eine nette kleine Feier, wo Katrin recht munter mit feierte. Sie ist ja noch recht rege und nimmt gerne an den Ereignissen der Gemeinde teil. Vor allem ist sie immer zufrieden. Durch ihre stete Freundlichkeit ist sie auch beliebt. Fast jeden Sonntag sehen wir sie auf ihrem angestammten Platz im Gottesdienst. Die Predigten stärken sie, über die Jugend freut sie sich.

Als älteste Gottesdienstbesucherin ist es für sie wohltuend, in Gemeinschaft zu sein. Immer genießt sie es, nach dem Gottesdienst in netter Runde im Kaminzimmer mit den Mitchristen ihre Tasse Tee zu trinken und sich zu unterhalten.

Horst Eggert sitzt mit Baby auf dem Arm am TischNoch älter in der Gemeinde ist zwar Edit Hannappel mit ihren 96 Jahren, aber leider kann sie am Gemeindeleben nicht mehr teilnehmen. Frau Hannappel ist gut versorgt im Pflegeheim und in treuer Begleitung ihrer Tochter Irene.

Auch Horst Eggert, 90-jährig, gehört als drittältester zur Gemeinde. Nach seinen Möglichkeiten ist er ein treuer, fleißiger Kirchgänger. Und dazu zählen auch noch eine Anzahl 80-jähriger und älter als "fester Bestandteil" unserer Gemeinde.

Sehr dankbar sind wir für die rüstigen, betagten Menschen in unserer Runde - als gläubige Vorbilder für die nächsten Generationen. Möge unser Herr sie alle täglich behüten und segensreich unter uns wirken lassen. Die Gemeinde stehe ihnen zur Seite und ehre das Alter!

Ruth Neumann, Okt. 2014