Ehepaar BeckerWer hat ihn eingeladen,
wo fand die Versammlung statt,
war es in einem Saal oder in einer Wohnung ?
Hierüber können nur Vermutungen angestellt werden.

Die Geschichte der Gemeinde Neuenhain ist mitgeprägt von häufig wechselnden und unzureichenden Versammlungsmöglichkeiten. Bereits 1868 wird von einem passenden Lokal berichtet. Offensichtlich war Andreas Becker I, genannt Feldbecker, Wegbereiter und für längere Zeit führender Kopf der Methodisten in Neuenhain. In seinem Haus (Haus König, Hauptstr.60) fanden Stubenversammlungen und die Sonntagsschule statt.

Überall, wo man eine neue Versammlung anfing, wurde gleichzeitig eine Sonntagsschule gegründet, eine methodistische Erfindung in England. Den Kindern wurden biblische Geschichten erzählt und sie früher auch im Lesen und Schreiben unterrichtet.

Goldene Hochzeit Andreas Becker - GruppenfotoAndreas Becker betrieb in seinem Haus eine Wäscherei, was zu dieser Zeit in unserem Dorf nicht ungewöhnlich war. Pfarrer Raven berichtet von 35 Wäschereien mit 120 weiblichen Beschäftigten. Der Kundenkreis von Andreas Becker reichte bis nach Frankfurt. Dort kam er mit der Martins-Missions-Anstalt, dem späteren Predigerseminar in Ginnheim in Kontakt.

« Zurück