Außenwand des neuen Gemeindezentrums mit Kreuz und Schriftzug Der Wohntrakt war ein Jahr später fertiggestellt. Das zehnjährige Jubiläum wurde am 18. Okt. 1987 gefeiert. In Erinnerung an das segensreiche Wirken der Schwestern in Neuenhain und auch als Ausdruck der Erfahrung von Gottes Führung mit der Gemeinde, übernahm man den Namen Gottestreu von dem bereits 1955 verkauften Schwesternheim für das Gemeindezentrum.

 

Die Neuenhainer Gemeinde wird selbstständig

Ausgelöst durch Veränderungen in Frankfurter Gemeinden und im Hinblick auf das Wachstum der Gemeinde hier wurde die Neuenhainer Gemeinde 1998 in die Selbstständigkeit entlassen. Sie ist nun ein eigener Gemeindebezirk innerhalb der weltweiten Evangelisch-methodistischen Kirche. Leitender Pastor ist seit Sommer 2013 Clemens Klingel.

Kopfbild Gerhard Kunstmann, Autor des ArtikelsIm Jahr 2017 möchte die Gemeinde zusammen mit den Feierlichkeiten zur 500-Jahr-Feier der Reformation auch ihr Fest
   150 Jahre Methodistengemeinde hier in Neuenhain im Taunus
feiern.

 

Gerhard Kunstmann

« Zurück