Weltmissionsprojekt der Gemeinde

Karte von Sierra Leone; im Süd-Osten südlich der Stadt Kenem liegt Jaiama abseits von größeren Siedlungen
Zum Vergrößern auf die Karte klicken

Es wurde beschlossen, ein neues Projekt zu wählen: das Gesundheitszentrum in Jaiama/Sierra Leone; dieses möchte ich hier kurz vorstellen.

Viele Jahre lang hatten Kranke und Schwangere jeden Tag im Osten Sierra Leones Hilfe in der methodistischen Gesundheitsorganisation in Jaiama erhalten. Dabei legten sie bis zu 40 km zu Fuß in dem unwegsamen Gelände auf Buschpfaden zurück. Dann kam der schreckliche Bürgerkrieg, der alles zerstörte.

Nach dem Wiederaufbau der Station 2006 kamen die Menschen wieder zurück und nahmen die gesundheitliche Betreuung in Anspruch. Malaria, Typhus, Unterernährung, die hohe Müttersterblichkeit bei den Geburten, Atemwegsinfektionen und Durchfallerkrankungen sind besonders bei Kindern ein großes Problem.

Zurzeit sind die 10 Notfallbetten fast immer von Menschen belegt, bei denen akut Malaria ausgebrochen ist.

Folgende Projekte der EmK-Weltmission sind inzwischen verwirklicht worden:

  • Die EmK-Weltmission hat die Bezahlung der Gehälter des Personals übernommen.
  • Seit dem Jahr 2007 gibt es dort Solarstrom für Licht und einen kleinen Medikamentenkühlschrank, installiert durch ein Workteam aus Deutschland.
  • 2009 konnte das UMC Gesundheitszentrum in Jaiama mit der Hebamme Kanie Turay eine neue einheimische Führungskraft anstellen.
  • Ein dringend benötigtes Fahrzeug zum Transport von Patientinnen und Patienten sowie zur Ausweitung der Arbeit durch Sprechstunden in abgelegenen Dörfern wurde 2011 finanziert.

Bitte unterstützt dieses Projekt auch im Gebet.

Michael Zöllner

« Zurück