Rückschau: Gottesdienst für alle am 07.09.2014

Vorne im Altarraum liegen mehrere junge Leute auf Liegestühlen oder auf bunten Tüchern am Boden

Gottesdienst für alle! Das klingt so, als ob ansonsten jemand ausgeschlossen wäre. Gemeint ist jedoch, dass der Gottesdienst diesmal für Erwachsene und Kinder ist! Die Kinder haben sonst ihren eigenen, parallel laufenden Kindergottesdienst.

Kindgerecht ist dann auch die Gestaltung: abwechslungsreich, bewegt, viele Farben und außerdem mit dem hochaktuellem Thema "Ferien ohne Ende?!". Ferien ohne Ende - das mag gelegentlich der Wunschtraum von Kindern und sicher auch manchem Erwachsenen sein. Und so sehen wir vor uns im Altarraum dann auch die bunte Szenerie einer Gruppe junger Leute im Uralub am Strand, die während des In-die-Sonne-Blinzelns dieser Frage nachgehen. Konträr dazu karikiert eine zweite Kulisse auf der anderen Seite des Altarraums den Alltagsstress und das Gehetztsein eines Kindes in seinem gewohnten Schulalltag.

Im Altarraum zeigen zwei junge Frauen die Bewegungen zu de LiedDer abschließende Predigt-Dialog beleuchtet ein Kernproblem unseres Umgangs mit unserer "Zeit": Unsere Tage, auch die Sonntage und Urlaubstage, sind in zunehmendem Maße so durchgeplant und voll gepackt, dass uns keine Zeit zum Luftholen verbleibt, Zeit zum Innehalten, Zeit, um die Verbindung mit Gott zu spüren. So heißt es am Ende des Predigt-Dialogs:

Das ist eine große Herausforderung, die richtige Balance zwischen Dauerstress und Dauerfaulenzen zu finden - Gott will, dass wir unsere Zeit ganz bewusst erleben. Er will, dass wir gut zu uns sind. Er will in unserem Tagesablauf mit dabei sein. Er will, dass wir wahrnehmen, was er uns schenkt, was uns bereichert und uns Kraft gibt. Dafür möchte ich offene Augen haben – nicht nur im Urlaub, sondern jeden Tag. Ich kann mir sicher sein, dass Gott mir das richtige Maß zeigt.

Alles hat seine Zeit und es ist Gottes Zeit für mich und mit mir!

Hermann Baum

« Zurück