Get in touch - Worshipabend am 05.05.2017

Get in touch

150 Jahre EMK Neuenhain, 90 Jahre Jugendkreis und 40 Jahre Gemeindezentrum Gottestreu - wenn das kein Anlass zum Feiern ist!

Marie Halm am Klavier und Robin Assmann an der CajonZur Eröffnung der Festwochen zum Gemeinde-Jubiläum veranstaltete der Jugendkreis am 5. Mai 2017 unter dem Motto „get in touch“ einen Worshipabend für Jung und Alt. Singen, anbeten, Gemeinschaft erleben, das war das Ziel des Abends. Dafür bereitete die Band eine beeindruckende Vielzahl an Liedern auf deutscher und englischer Sprache vor und lud alle Gäste zum Mitsingen ein. „10.000 reasons“, eines der gesungenen Lieder, beschäftigte sich insbesondere mit den unzähligen Gründen Gott dankbar zu sein. Die Moderatoren des AbendsPastor Clemens Klingel machte aber gleich zu Beginn auch deutlich, dass es an diesem Abend nicht nur darum ginge, für die letzten 150 Jahre Gemeinde dankbar zu sein, sondern auch darum, in die Zukunft zu schauen. Umso schöner, dass die Festtagswochen mit einer Veranstaltung des Jugendkreises begonnen haben.

Aber nicht nur in der Musik, sondern auch in Lesungen und Gebeten war Gott spürbar. Wir wurden durch eindrucksvolle Zeugnisse dazu angeregt, darüber nachzudenken was Lobpreis, Anbetung und Gemeinde für uns persönlich bedeuten. So unterschiedlich Musik sein kann, so vielfältig kann auch Gott in Liedern gepriesen werden.

Die Jugend-Band im AltarraumOb laut oder leise, alleine oder zu tausenden in der Gruppe, Lobpreis ist eine Möglichkeit, Gott nahe zu kommen und wie von einer zweiten Kanzel Gottes Wort in die Welt zu tragen. Eine andere Form Gott zu spüren kann in der Anbetung seiner atemberaubenden Schöpfung in der Natur liegen. Letztendlich wurde deutlich, dass Lobpreis und Anbetung uns sowohl mit Gott als auch miteinander als Gemeinde verbinden - eine Gemeinde, die ein zu Hause für uns alle ist, über alle Generationen und Jahrhunderte hinweg.

Blick von vorne in den vollbesetzten RaumIm Anschluss an diesen sehr musikalischen Abend voller Gesang und Anbetung konnten alle Gäste bei Getränken und Snacks diese Gemeinschaft feiern.

Yasemin Dere

« Zurück