Alpha-Kurs vom 24.01. - 28.03.2017

Brustbild eines jungen Mannes; Alpha-Fragezeichen; in weißer Schrift: Zwei Monate lang trafen wir uns jeden Dienstagabend zum Alphakurs. Unser 8-köpfiges Leitungsteam freute sich über 12 TeilnehmerInnen, die sich in dieser Zeit sehr engagiert und persönlich mit den Grundthemen des christlichen Glaubens auseinandersetzten. Dabei ging es nicht nur um Wissen, das in 14 Vorträgen sehr ausführlich vermittelt wurde, sondern auch um die Sehnsucht nach Erfahrungen mit dem lebendigen Gott. Solch eine Gotteserfahrung machten wir schon allein in Bezug auf die heilsame Atmosphäre an den Abenden. Wir wurden jedes Mal mit einem wunderbaren Essen an liebevoll gedeckten Tischen empfangen. In den Tischgesprächen und in den Kleingruppen kamen wir uns dabei menschlich immer näher. Und von Abend zu Abend wuchs in uns allen die innere Offenheit für Gottes Nähe und Liebe. Ein Höhepunkt stellte diesbezüglich auch der "Alpha-Samstag" dar. An vielen Stationen in unserem Gemeindezentrum konnten wir für uns festmachen, was uns in der Alphazeit vor Gott klar geworden ist.

Alpha-Fragezeichen: rot, schräg, im Punkt der weiße Schriftzug Für mich waren die zwei Monate eine beglückende Zeit. Auch wenn die Leitung des Kurses und Erarbeitung der vielen Vorträge sehr anstrengend gewesen ist, erlebte ich wie selten zuvor ein Getragen-Sein und Inspiriert-Werden durch Gottes Geist. Dieses drückte sich auch aus im außergewöhnlich guten Miteinander in unserem Alpha-Team und in der intensiven Gebetsunterstützung von vielen in unserer Gemeinde.    

Clemens Klingel

« Zurück